Kryolipolyse (Fettreduktion)

Fragen und Antworten:

1.Was ist der Unterschied zwischen Cryomed® und invasiven Verfahren wie beispielsweise der Liposuktion (Fettabsaugung)?

Eine Liposuktion ist ein chirurgischer Eingriff, das Cryomed-Verfahren nicht. Für Klienten, die die mit chirurgischen Eingriffen verbundenen Schmerzen, Risiken, Genesungszeiten und Komplikationen vermeiden möchten, ist Cryomed daher die bessere Alternative.

2. Für wen ist eine Cryomed® -Behandlung nicht geeignet:

Eine Behandlung mit Cryomed ist außer bei folgenden Ausschlusskriterien sehr schonend und kaum mit Risiken behaftet und bietet daher eine echte Alternative zur chirurgischen Liposuktion.

Ausschlusskriterien:

(Klären Sie bei Unsicherheiten mit Ihrem Hausarzt ab, ob die Kryolipolyse für Sie geeignet ist.)

Kryolipolyse ist nicht geeignet bei:

  • Erkrankung des Fettgewebes oder der Leber oder Niere
  • Kälteintoleranzen (Kälteekzem / Nesselsucht)
  • Durchblutungsstörungen
  • Sehr empfindlicher Haut
  • Hautarealen mit frischen Narben oder Wunden
  • Blutungsanamnese
  • Adipöse Personen
  • Schwangerschaft / Stillzeit
  • Lupus erythematodes (lat. Lupus= Wolf + griech.erythematodes= Röte), auch Schmetterlingsflechte, seltene Autoimmunerkrankung, Gefäßentzündungen
  • Einnahme von Blutverdünnern
  • Cortison Dauertherpie
  • Insulinpflichtiger Diabetiker

3. Wie sicher ist die Anwendung mit Cryomed® ?

Die Anwendung ist sicher. Die Haut wird während der Behandlung mit speziellen, im Cryomed-Applikator befindlichen Sensoren, überwacht. Damit ist eine stabile und sichere Anwendung gewährleistet. Diese Sensoren werden kontinuierlich vom Gerät überwacht, automatisch gesteuert und sorgen für maximale Sicherheit. Reißfeste Kälteschutzmembrane verhindern zu 100 Prozent den Kältebrand (Freeze Burn).

4. Ist die Behandlung mit Cryomed® schmerzhaft?

Nein. In den ersten Minuten der Anwendung verspürt man einen leichten Druck und ein intensives Kältegefühl, das schnell nachlässt. Eine spezielle Steuerung vermindert das Druckgefühl effektiv. Viele Klienten lesen während dieser Zeit, arbeiten am Laptop oder entspannen einfach.

5. Was passiert während der Cryomed®-Behandlung?

Zuerst wird der zu behandelnde Bereich mit einem speziellen Kältschutzvlies bedeckt und der Cryomed-Applikator entsprechend platziert. Mittels Vakuum wird dann das unerwünschte Fettpolster zwischen die Kühleinheiten nach oben in den Applikator gesogen. Im ersten Schritt erwärmt ein spezielles Programm den Bereich zuerst auf ca. 42 Grad Celsius, um die Haut zu schützen und die Fettzellen zu schwächen. Im zweiten Schritt wird der Bereich kontrolliert und bis zu -5 Grad Celsius gekühlt. Dies führt zur Apoptose (Zelltod) der Fettzellen. Ein integriertes Massageprogramm sowie eine automatische Druckregulierung minimieren ein eventuell aufkommendes Druck- oder Zuggefühl, welches nach 2 – 3 Minuten nachlässt. Damit wird sichergestellt, dass die Kühlung des Gewebes effizient und sicher erfolgt.

Die Behandlung ist nach ca. 45 bis 60 Minuten abgeschlossen.

6. Wie lange bleibt das mit Cryomed® erreichte Ergebnis erhalten?

Mit Cryomed werden die behandelten Fettzellen beseitigt. Wenn Sie eine normale und gesunde Lebensweise führen, sowie auf Ihre Ernährung achten, bleiben die Ergebnisse langfristig erhalten.

7. Ist die Alltagstätigkeit nach der Cryomed®-Behandlung eingeschränkt?

Nein. Da es sich bei diesem Verfahren nicht um einen operativen Eingriff handelt, können die Klienten sofort wieder ihren normalen Aktivitäten nachgehen.

8. Welche Risiken oder Nebenwirkungen sind möglich?

Die Behandlung mit Cryomed ist eine schmerzfreie, nicht invasive Methode und besonders sicher in ihrer Anwendung. Das gelöste Fett wird auf natürlichem Wege über den Urin ausgeschieden. Dieser natürliche Abbauprozess dauert 4 bis 12 Wochen, um eine sichtbare Reduktion der Fettschicht zu erzielen. Im behandelten Bereich kann es möglicherweise zu einer Rötung kommen. In seltenen Fällen können Schwellungen oder leichte Blutergüsse auftreten, dies sind jedoch nur vorübergehende Symptome, die in kurzer Zeit abklingen.

9. Welche Ergebnisse sind mit Cryomed® zu erwarten?

Jede Anwendung führt zu einer deutlichen Fettreduzierung (bis zu 30%) im behandelten Bereich. Nach der ersten Anwendung können im gewissen Abstand weitere Anwendungen durchgeführt werden, um noch mehr Fett zu reduzieren. Viele Klienten erreichen ihr Ziel jedoch bereits nach ein bis zwei Anwendungen im behandelten Bereich.

10. Welche Bereiche können mit Cryomed® behandelt werden?

  • Rücken
  • Hüfte
  • Taille
  • Männerbrust
  • Oberarme
  • Achselfalten
  • Reiterhose
  • Oberschenkel
  • Knie
  • Oberbauch
  • Unterbauch